Ihr Warenkorb
keine Produkte

V-1Serie

V1 Serie: Gewindefahrwerke – für Straßen- und Streckeneinsatz


• Uniballdomlager
• Domlagerhalter mit Schnellsturzverstellung
• Domplatten aus eloxiertem Aluminium
• 30fache Härteverstellung der Dämpfer
• verstellbare Federteller
• Höhenverstellung erfolgt durch das Hoch und Runterschrauben der Dämpferhülse in der unteren Achshalterung
• Staubmanschetten zum Schutz der Dichtungen der Dämpfer
• *einige Eigenschaften sind modellabhängig

Die Gewindefahrwerke der V1 – Serie werden mit 44 mm Ölkolben in einer Dämpferhülse mit 50 mm gefertigt, um die Kapazität des enthaltenen Öls zu maximieren.

Beim Arbeiten des Dämpfers erhitzt sich das enthaltene Öl. Durch die Temperaturerhöhung verändert sich die Viskosität des Öls, wodurch sich Schwankungen in der Dämpfercharakteristik ergeben könnten.
BC Racing verwendet für seine Fahrwerke ausschließlich hochqualitatives Öl, doch um das Maximum an Performance zu erreichen wurde die V1 – Serie mit extra großen 50mm Dämpferhülsen gefertigt. Dadurch werden das Dämpfervolumen und die enthaltene Ölkapazität erhöht, Temperaturspitzen abgefedert und so das Handling und die Performance des Dämpfers verbessert.

Einstellen der Lastverteilung:

Die unteren Federteller der BC Racing Gewindefahrwerke sind verstellbar. Dadurch kann die Lastverteilung des Fahrzeuges individuell angepasst werden, um die perfekte Balance und maximale Effizienz der Reifen zu erreichen.

Die Last des Fahrzeuges muss gleichmäßig auf die Reifen jeder Achse verteilt sein. Beide Vorderräder müssen gleich viel Last tragen, genau wie beide Hinterräder. So wird sichergestellt dass beide Räder einer Achse bei Kurvenfahrten gleiche Arbeitsteile verrichten. So wird der Grip verbessert, die Kurvengeschwindigkeit erhöht, und Rundenzeiten reduziert.
Optional können Zusatzfedern mitsamt Halterungen für das jeweilige Gewindefahrwerk geliefert werden, um den Federweg bei Kurvenfahrten individuell an das jeweilige Fahrzeug anzupassen.

Höhenverstellung des Fahrwerkes:

Die Fahrzeughöhe wird bei BC Racing Gewindefahrwerken durch die veränderliche Federbeinlänge bestimmt. Die Dämpferhülse kann in der unteren Achshalterung hoch- und runtergeschraubt werden. Die Einstellungsmöglichkeiten reichen von „seriennaher“ Fahrzeughöhe bis zu „unfahrbar tief“.
Da bei dieser Art der Höhenverstellung der untere Federteller nicht mehr verstellt werden muss, bleibt die Federvorspannung (unabhängig von der Fahrzeughöhe) immer gleich.

Einstellen der Fahrwerkshärte:

Gewindefahrwerke der V1 – Serie können in 30 Stufen härteverstellt werden. Die Zug- und Druckstufenverstellung erfolgt dabei gleichmäßig mittels eines Stellrädchens, um dem Kunden die Anwendung zu vereinfachen. Durch diese Einstellmöglichkeit kann das Fahrzeug individuell an die jeweiligen Bedingungen angepasst werden. Durch die Härteverstellung der vorderen und hinteren Dämpfer kann das Handling des Fahrzeuges beeinflusst werden. Wird die Hinterachse relativ zur Vorderachse härter eingestellt, neigt das Fahrzeug in Kurven beispielsweise eher zum Übersteuern.
Möchte man mit einem heckgetriebenen Fahrzeug Sprintrennen fahren, sollte das Heck des Fahrzeuges beim Start nahe am Boden „hocken“, um mehr Gewicht und dadurch mehr Traktion auf der Hinterachse zu besitzen. Um dies zu erreichen stellt man die hinteren Dämpfer weicher ein, um schnellere Dämpferkompression zu ermöglichen und ein Durchdrehen der Reifen zu vermeiden. Werden die hinteren Dämpfer zu hart eingestellt, etwa wie bei einem Streckensetup, hat das Fahrzeug beim Start verminderte Traktion.
Im Gegensatz dazu das Setup beim Driften: wenn man Probleme mit zu viel Traktion an der Hinterachse hat und das Fahrzeug eher zum untersteuern neigt, hilft eine härtere Einstellung der hinteren Dämpfer. Dadurch wird die Traktion an der Hinterachse reduziert. Gleichzeitig hilft eine weichere Einstellung der vorderen Dämpfer dabei die Traktion an der Vorderachse zu erhöhen. So wird das Untersteuern verringert, das Heck kann leichter ausbrechen, und das Handling des Fahrzeuges wird stärker in Richtung Drift verlagert.

Uniballdomlager der V1 – Serie:

Viele BC – Racing Gewindefahrwerke der V1 Serie werden mit Uniball – Domlagerhalterungen ausgeliefert. Die Domplatte besteht aus einer Aluminiumlegierung, die zuerst eloxiert und dann kugelgestrahlt wird, um eine hochwertige, haltbare Oberfläche zu erhalten.
Das Uniballdomlager selbst ist ein japanisches Markenfabrikat. Auf Grund des (im Vergleich zum Serien – Gummilager) härteren Materials tritt weniger Spiel im Lager auf, das Handling des Fahrzeuges und die Rückmeldung vom Fahrwerk wird dadurch viel direkter.

Schnellsturzverstellung:

Wenn Schnellsturzverstellung am Kundenfahrzeug möglich ist, werden Gewindefahrwerke der V1 – Serie automatisch mit verstellbaren Aluminium Uniballdomlagern ausgeliefert. Diese enthalten dieselben hochwertigen Uniballdomlager, besitzen aber zusätzlich eine verstellbare Domlagerhalterung, mittels derer man den Radsturz individuell auf die jeweilige Anforderung (Straße, Rennstrecke oder Drift) einstellen kann.

Rostschutz / Rostprävention:

Die Dämpfer der BC – Racing Gewindefahrwerke bestehen aus schwarz eloxiertem Chromstahl, der selbst bei härtesten europäischen Winterbedingungen eine hohe Haltbarkeit besitzt. Die Aluminiumkomponenten (Domlagerhalterungen, Domplatten, Kontermuttern etc.) werden eloxiert. Die stählernen unteren Achshalterungen werden elektrotauchlackiert und danach pulverbeschichtet. Eine zufällige Auswahl an Stahlbauteilen wird einmal monatlich einem Salzspraytest unterzogen, um die Qualität der Oberflächenbehandlung zu bestätigen und den Rostschutz auf dem höchstmöglichen Niveau zu halten.

Hochleistungsfahrwerksfedern:

BC Racing verwendet bei der Herstellung seiner Fahrwerksfedern ausschließlich hochqualitativen SAE9254 hochfesten kaltgewundenen Stahl. Die Federn werden in über 500.000 Kompressionszyklen getestet und dürfen dabei weniger als 5% Verformung aufweisen. Dies ist im Vergleich zur Konkurrenz ein sehr hoher Standard.

Hochwertiges Dämpferöl:

BC Racing Stoßdämpfer verwenden ein ausgeklügeltes Design im Inneren der Dämpfer und hochwertiges Dämpferöl, um die Zug und Druckgeschwindigkeit der Dämpferstange auch bei extremen Bedingungen dauerhaft gleichmäßig zu gestalten.
Wenn sich das Fahrzeug über unebenes Gelände bewegt, wird das Öl im Dämpfer durch die Zug- und Druckbewegung der Dämpferstange erhitzt. Billige Stoßdämpfer enthalten meist auch billiges Öl, dessen Viskosität sich bei Temperaturschwankungen ändert. Für die Performance eines Dämpfers ist die Verwendung von hochwertigem Öl wichtig, da dieses bei starken Temperaturschwankungen seine Viskosität beibehält. Sobald das Öl abbaut, ändern sich dessen Eigenschaften, was zu veränderter Dämpfercharakteristik und schlechterem Handling führt.
BC Racing stellt sicher, dass nur hochwertiges Dämpferöl verwendet wird. So bleibt die Dämpfercharakteristik nicht nur während des kurzen Renneinsatzes erhalten, sondern die Langlebigkeit des Dämpfers über die gesamte Nutzungsdauer wird deutlich erhöht.

Mit Stickstoff befüllte Dämpfer:

Wenn ein Dämpfer auf der Rennstrecke oder auf einer schnellen unebenen Straße stark beansprucht wird, kann es vorkommen, dass das Öl aufschäumt und sich Luftbläschen im Öl bilden. Dadurch würde die Viskosität des Öls verändert und die Dämpfereigenschaften verringert. Hochwertiges Öl verringert die Gefahr dieses Effektes, aber BC Racing geht noch einen Schritt weiter, und verwendet kombinierte Öl / Gasdämpfer. Das Gas übt Druck auf einen schwimmend gelagerten Kolben aus, der wiederum einen permanenten Druck auf das im Dämpfer befindliche Öl ausübt. Dadurch wird die Gefahr des Aufschäumens deutlich reduziert, und dauerhaft hohe Dämpferleistung gewährleistet. Das unter Druck stehende Gas trägt außerdem mit zur Dämpfung bei.

Optionale Verbesserungen:

Härteverstellung mittels Einstellrädchen – um zur Verstellung der Härte nicht jedes mal den Dämpfer oder die Innenverkleidung ausbauen zu müssen, können verlängerte Einstellrädchen geliefert werden, die in den Verstellknopf am oberen Ende des Dämpfers eingesteckt werden. Sie sind in 3 Längen (110 mm, 200 mm, 250 mm) erhältlich und können in Sekundenschnelle ein- und ausgebaut werden. Die Härteverstellung wird dann durch einfaches Drehen des Schraubrädchens realisiert.

Zusatzfedern und Federhalterungen – Um den Federweg des Fahrzeuges noch individueller einzustellen oder den Federweg zu vergrößern, können zusätzliche Hilfsfedern montiert werden. Diese Hilfsfedern werden in vielen verschiedenen Federraten angeboten.

Uniball Domlagerhalterung – einige Produkte werden standardmäßig mit Hartgummilagern ausgeliefert, um das beste Preis – Leistungsverhältnis für den Straßengebrauch zu erreichen. Diese Produkte können jedoch mit Uniballdomlagern nachgerüstet werden um das Fahrwerk noch direkter zu machen. Die Aufrüstung zu Uniball Domlagern eliminiert das Spiel des Hartgummis, macht das Fahrverhalten noch direkter und verbessert so zusätzlich das Handling des Fahrzeuges.

Mit CH Zerifikat und DTC/Fakt Alu Stützlager Gutachten